Unsere behandelnden

Augenärzte

Louisenstraße 84
61348 Bad Homburg

06172/ 29425

info@bad-homburg-augenarzt.de

Dr. med. Thomas Hoppe

Herr Dr. Hoppe ging in Frankfurt am Main zur Schule und absolvierte sein Abitur im Jahre 1997. Nach seinem Zivildienst begann er sein Studium der Humanmedizin an der Johann-Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main, welches er 2006 beendete.

Er promovierte im Fach Ophthalmologie („magna cum laude“) unter Prof. Schalnus. Seine Ausbildung zum Facharzt erfolgte an der Klinik für Augenheilkunde der Goethe-Universität in Frankfurt am Main unter Prof. Ohrloff und Prof. Kohnen.

Im Anschluss arbeitete er in leitender Position in einer operativen Praxisklinik im Main-Kinzig-Kreis, ehe er sich 2020 in eigener Praxis in Bad Homburg niederließ.

Dr. Hoppe ist (Co-)Autor verschiedener augenärztlicher Fachpublikationen, sowie Co-Autor des Standardwerks „refraktive Chirurgie, Prof. Kohnen“ und besitzt eine Weiterbildungsermächtigung für angehende Augenärzte. Er ist Mitglied der deutschen ophthalmologischen Gesellschaft, des Berufsverbandes der Augenärzte Deutschlands und der European Dry Eye Society.

Dr. Hoppe ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

Dr. med. Gregor Knopf

Eine Vita folgt.

Dr. med. Dominik H. Kowanz

Herr Dr. Kowanz erlangte sein Abitur im Jahre 2013 in seiner Heimatstadt Giessen. Er begann hierauf sein Studium an der Justus-Liebig-Universität Giessen, absolvierte sein zweites Staatsexamen 2019 und promovierte im Fach Ophthalmoplastik („magna cum laude“) unter Prof. Heindl an der Universität zu Köln.

Seine Weiterbildung zum Facharzt erfolgte bis dato an den Universitäts-Augenkliniken Giessen, mit dem Schwerpunkt Neuroophthalmologie, sowie Nürnberg, einschließlich eines Research Fellowships im Fachgebiet Ophthalmoplastik und Ophthalmoonkologie an der Augenklinik zu Köln unter Prof. Heindl.

Dr. Kowanz ist (Co-)Autor verschiedener augenärztlicher Fachpublikationen, sowie Co-Autor des Standardwerks „Die Augenheilkunde: Das Referenzwerk“. Er ist Mitglied der deutschen ophthalmologischen Gesellschaft und des Berufsverbandes der Augenärzte Deutschlands.

Copyright © 2024 alle Rechte vorbehalten